Mobiler Dienst ASS

Für Schüler und Schülerinnen aus dem Autismus-Spektrum stellt der Schulalltag eine schwer zu bewältigende Herausforderung dar. In der Kommunikation, der Interaktion, der Handlungsplanung, der Wahrnehmung, der Motorik und in den Interessen unterscheiden sie sich von ihren Mitschülern und Mitschülerinnen. Die andere Wahrnehmung und Informationsverarbeitung beeinflusst das Lernen.

Förderschullehrkräfte des Mobilen Dienstes ESE begleiten die schulische Bildung von Schülerinnen und Schülern aus dem Autismus-Spektrum.

  • Beratung und Unterstützung der Lehrkräfte, Schulleitungen, Eltern und der betroffenen Schülerinnen und Schüler
  • Vermitteln einer Autismus-spezifischen Sichtweise
  • Information der Mitschülerinnen und Mitschüler im Rahmen einer Klassenaufklärung
  • Beratung und Unterstützung in Bezug auf soziale, didaktische, methodische und unterrichtsorganisatorische Aspekte
  • Beratung bei einer vermuteten Autismus-Spektrum-Störung

Clemens Lüllmann

0421 1753 0992

Clemens.Luellmann@nlschb.de